DE  ·  FR

Öffnung Jugendverbände

in Mitgliederorganisationen .

Download PDF

Der Anteil von Kindern- und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den Jugendverbänden ist im Vergleich mit ihrem Anteil in der Bevölkerung sehr tief. Die Verbände mit ihren vielfältigen Aktivitäten bieten jedoch ein ideales Lern- und Integrationsfeld. Die okaj zürich unterstützt mit diesem Projekt die interkulturelle Öffnung einzelner Ortsgruppen gegenüber Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Auch Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund erleben, dass Pfadi, Jubla oder Cevi „fägt“. Zudem erwerben sie Kompetenzen, die man in keiner Schule lernen kann. Auch diese Kinder und Jugendliche sollen von den Angeboten der Jugendverbände profitieren können.

Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteuren (der Jugendarbeit)

Mit diesem Projekt versucht die okaj die unterschiedlichen Akteuren von Beginn weg miteinzubinden. In drei bis fünf Ortsgruppen von interessierten Jugendverbänden wird eine lokale Projektgruppe aufgebaut, in welcher Vertreter des Jugendverbands, Jugendbeauftragte, Jugendarbeitende der offenen und der kirchlichen Jugendarbeit, Integrationsverantwortliche, Vertreter von Migrantenorganisationen und Fachstellen Einsitz haben. Diese lokale Gruppe steht in engem Austausch mit der kantonalen Projektgruppe (Fachpersonen und Vertreter aus kantonalen Organisationen).

Kontakt:

okaj Zürich

info@okaj.ch

http://www.okaj.ch/projekte/Integration_Jugendverbaende

 

 


blog comments powered by Disqus
FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS